Gerechtigkeit =

8

Kraft =

11

Hofstaat :

King

Queen

Warrier

Slave

Knapp-Hall Tarot:

Erste Veröffentlichung 1929 unter dem Titel: Knapp Tarot.

(Man spricht auch noch von einer “second edition” im Jahre 1936) (?)

Diese US Games -Version ist von 1985.

Konzept: Manly Palmer Hall

Künstler: J. Augustus Knapp

 

Entstanden in Los Angeles. In erster Linie nach französischem und britischen Vorbild, aber mit spirituellem (indisch-)meditativen Hintergedanken.

Hervorzuheben sind noch die kleinen Piktogramme, welche Knapp/Hall offenbar als symbolisch komprimierte Mandalas verstanden.

 

Die Titel in der großen Arkana sind in französischer Sprache, der Hofstaat wurde mit englischen Begriffen versehen.

(Bube und Ritter wurde im Sinne der ägyptischen Schiene mit ‘Sklave’ und ‘Krieger’ bezeichnet.)

 

Die große Arkana ist in arabischen Ziffern nummeriert. Die Welt ist dabei doppelt bezeichnet mit 21 und 22.

Ebenso sind hebräische Buchstaben aufgedruckt. Die Zuordnung entspricht dem “Wirth-Papus-System”  (Link)

Illustration from the

Knapp-Hall Tarot

reproduced by permission of

U.S. Games Systems, Inc.,

Stamford, CT 06902 USA.

 

Copyrights by U.S. Games Systems, Inc.

 

Further reproduction prohibited.

 

Visit the world’s best source for tarot decks at

www.usgamesinc.com.

 

    

Link zur Übersicht der Zuordnung des hebräischen Alphabetes
( Tabelle 1 /
“Wirth/Papus-Version” )
HOME
Impressum
Literatur
Weg der grossen Arkana
Legesysteme
Verschiebe-Seiten
Kabbala-Seiten
Vokabular /  Lexikon
Einzel-Karten-Vergleiche
Kartendecks