Gerechtigkeit =

8

Kraft =

11

Die Bilder aus der Reihe

”Les Arcanes Majeurs du Tarot”

werden abgebildet mit Erlaubnis von

Michael Bellon

 

http://expo.artactif.com/bellon/

“Les Arcanes Majeurs du Tarot” von Michael Bellon:

1979 - 1981

Michael Bellon (* 29. September 1949) (‘Michael’ mit zwei Punkten über dem ‘e’).

 

Gleich vorweg: Diese Bilder gibt es nicht als Deck zu kaufen, sondern sind als Wandgemälde für geistige und meditative Arbeit gedacht. - Bellons Kontaktdaten führen nach Levens (in der Nähe von Nizza). - Die Originalmaße sind um die 60 bis 80 Zentimeter. - Öl auf Leinwand.

Der erste Link zur rechten führt zu einer Seite mit französischem Text. Dort sind die Bilder in der Reihenfolge der Entstehung aufgelistet. Der zweite Link (‘SaneSociety’...) führt zu einer Seite, auf der noch das ein und andere weitere Bild von Michael Bellon zu sehen ist.

 

Der Narr / “Le Mat “ ist hier “La Pat” (zu deutsch: “Patt”). Diesen Begriff hat Bellon aus dem Schachspiel abgeleitet. (Wobei er hier somit auch mit beiden Begriffen spielt/jongliert => SchachMatt <> SchachPatt)

Während im Schachmatt der König vom gegnerischen Spieler ins Schach (=> Verlust des Spieles) gesetzt wird, ist in der Patt-Situation der Spieler (aufgrund des Regelwerkes im Schachspiel) gezwungen, sich selber in die Schachposition zu begeben. Wenn dies in dieser Form geschieht, dann ist dies aber nicht als Niederlage, sondern als Unentschieden zu werten, und es beginnt ein neues Spiel von vorn. (=> womit der Narr als Pat/Patt somit sogar in der Position von 0 und 22 gleichzeitig perfekt dargestellt ist.

 

Im Vorfeld war auch die Überlegung, diesen Patt als 13te Stelle einzuarbeiten, doch der Tod wurde dann spezifischer zur Metamorphose-Wandlung.

(... Wer den beiden Links folgt, findet bei den Bildern auch jeweils einen französischen kurzen Satz zu den Bilder. Als Appettithappen hier zwei Übersetzungen ins Deutsche direkt vom Künstler: "Métamorphose": "Immer verfolgt die wahrnehmbare Kontinuität und nimmt sich wahr". /  "Le Pat": "Das universelle Individuum, Individualität der Allgemeinheit, individualisiert sich universell". (Der Heilige-Geist).

 

Hohepriesterin / Päpstin wurde im Sinne der Vorherrschaft des weiblichen zur Begrifflichkeit des Matriachats. <> Dementsprechend die V zum Patriarchat.

Und dem Gehängten (pendu) wurde als “pendant” ein “ce” vorgehängt. Es beinhaltet somit eine Mischung aus “jedoch” / “aber” und auch die Inhalte “währenddessen und “mittlerweile” ... im Sinne einer Entwicklung des Gehängten während des Hängens.

 

Bellon gab in einer Mail erklärend den Schriftsteller Francis Rolt-Wheeler mit auf den informativen Weg.

Als kurzen biographischen Schlenker kann man hier (LINK) etwas über Michaels Mutter Emmy Jeß-Bellon inklusive ihm selbst im ersten Absatz als 3jährigen lesen.

Der Link auf das Bild von Bellon führt bei Interesse zu dessen Facebook-Seite.

HOME
Impressum
Literatur
Weg der grossen Arkana
Legesysteme
Verschiebe-Seiten
Kabbala-Seiten
Vokabular /  Lexikon
Einzel-Karten-Vergleiche
Kartendecks