Hier zum selber puzzlen die Direkt-Links zu den Verschiebe-Seiten :

Standard-Verschiebe-Seite (Alle 78 Karten / 180er Höhe)

“Spezial-Puzzle-Seite” (nur kleine Arkana / 300er Höhe / keine Überlappungen)

Es wird schon im Beiheft angedeutet: “The Third Millennium ... . A puzzle which bombards us with information and request ...”.

 

Aber es ist nicht nur eine sprachliche Floskel, sondern man kann wirklich mit diesem Deck puzzlen.

 

Allerdings ist es wiederum kein Puzzle, wo am Ende ein fertiges rechteckiges Resultat entsteht. Viele Elemente sind nicht nur überlappend, sondern fast schon doppelt. Demgegenüber bleiben anderorts Lücken zwischen den Bildern. (Vermutlich aber ist dies so, um den jeweiligen Szenen jeder einzelnen Karte einen besseren Fokus zu geben.)

 

Rechts ein Beispiel:

Wenn Ihr mit der Maus über die Karten geht, schieben sich diese zusammen. -> Der Scheiterhaufen überlappt die beiden Karten recht viel, während die Mütze der rechten Karte gerade mal als Anhaltspunkt dient. Auch bleibt zwischen den beiden unteren Karten eine Spalte frei.

 

Ein anderes Beispiel:

Die Dame dort läuft einem zu oft über den Weg.

Beim zusammensetzen der Bilder ist sie dann eine “leichte Beute”. 

-> siehe unten (wieder einfach nur die Maus über die Bilder bewegen).

Das Tarot of the III Millennium ganz konkret als Puzzle:

Hier die bisherigen Ergebnisse:

Die Bilder aus dem
Tarot of the III Millenium / Tarocchi del III Millennio / Tarot des III Jahrtausends
werden abgebildet mit freundlicher Erlaubnis von Lo Scarabeo.
 
Copyrights by
 
Kartendecks
Vokabular /  Lexikon
Verschiebe-Seiten
Einzel-Karten-Vergleiche
Impressum
HOME

Auffallend ist auch, daß genau die 4-Einser-Karten ein eigenes Bild liefern. Bisher habe ich auch hier keinen Überlappungsmöglichkeiten zu den anderen zusammengesetzten Bilderteilen gefunden. Es scheint aber auch hier ein eigenes kleines abgeschlossenes Motiv zu sein.

Man sollte hier die Möglichkeit in Betracht ziehen, dieses Gesamtbild im 90 Grad zu drehen, weil es dadurch etwas “richtiger” aussieht.

Die Hofkarten :

Stäbe 2 bis 10 und Kelche 2 bis 10 in einem Bild :

 

Links die Ansammlung der Stäbe. Ein nur kleiner Hinweis (ein Stück Baum und ein halber Ellbogen) lies den Teil bei den Kelchen andocken; Wobei auffällt, daß jeweils die beiden Elemente ein eigener abgeschlossener Pulk sind.

Die Bilder aus dem
Tarot of the III Millenium / Tarocchi del III Millennio / Tarot des III Jahrtausends
werden abgebildet mit freundlicher Erlaubnis von Lo Scarabeo.
 
Copyrights by
 

(Technische(?)) Anmerkung am Rande:

Bei den Zahlkarten bitte ich zuerst um ein klein wenig Kulanz bei den kleinsten überlappenden Feinheiten, denn beim Scannen und anschließender Beschneidung mit Größenabgleichung können die Bilder im Seitenverhältniss im kleinen Pixel-Abgleich etwas differieren.

(In sich selbst bleiben die Bilder korrekt und unangetastet. Lediglich wenn man sie mit anderen -wie hier- überlappt, kann es optische leichte Verschiebungen geben).

 

Bei den nun folgenden Hofkarten meint man nun vermeintlich diesen Aspekt hier oder da deutlicher zu bemerken.

Es waren aber im Endeffekt nur 2 Karten - Diese habe ich ich gedehnt um sie ins Bild einzupassen. Es handelt sich um den Mann in der Mann in der Robe und um den Kartenspieler

Aufgrund des Gesamtkonzeptes der Galgenszene um diesen Mann herum (vom Schwert-Ritter über den Asiaten auf dem Galgenpodest bis hin zum knieenden Mann ist alles stimmig) vermute ich, daß es nur eine technische Komponente in der Herstellung war, warum diese Karten etwas im Größenverhältniss gedehnt wurden. (Sollte dies Vermutung nicht stimmen, so bleibt als weitere Variante die Begründung im Produktionsprozeß von Herrn Ghiuselev zu suchen.)

?

Schwerter 2 bis 10 :

 

Bei den Schwertern habe ich bisher diese 2 kleinen Bildchen gefunden, welche ich nicht mehr weiter kombinieren kann. Auch habe ich keine Stelle zum verbinden mit dem obigen Bild gefunden.

Scheiben 2 bis 10:

 

Hier sieht es noch etwas magerer aus. Bisher habe ich nur die Scheiterhaufen-3er-Szene entdeckt und zwei “?”Zuschauerkarten”?” passen mit einer kleine Lücke zusammen. Es besteht also immer noch genug  Potential, um weiter versuchen zu puzzlen.

Die 4 Einser Karten - zuerst normal hochkannt - Dann um 90 Grad gedreht :

 

Kabbala-Seiten