Tarot of the Sephiroth - Der Der Name ist Programm. Präzise gesagt basiert dieses Thema im optischen Hintergrund durch das ganze Deck.

 

Grundlage des angewendeten Systems bildet dabei der Golden Dawn -Systems.

Die Stärke ist somit verdreht und an der Stelle 8; die Gerechtigkeit ist somit XI.

Der Hofstaat hat zwar einen König, aber ansonsten Prinz und Prinzessin. (PS: Allerdings weder Pferd, noch Wagen)

Pfad 1 - Alpeh beginnt mit dem Narren, und geht in der Nummerierung der Pfade bis zum Universum durch.

Und so ist es auch in jeder Karte im Hintergrund enthalten, beziehungsweise eingearbeitet:

In der großen Arkana sind je 2 angedeutete Kreise, welche eine farbige Verbindung besitzen.

Diese Kreise entsprechen den jeweiligen Sephiroth. Die Farben zeigen dabei an, um welche es sich handelt.

Am Beispiel der Sonne:

 

Links oben ein oranger Halbkreis

= Hod / 8

Rechts unten ein violetter Halbkreis

= Jesod / 9

 

Die Sonne steht somit auf dem Verbindungspfad zwischen diesen beiden Sephiroth.

 

Der hebräische Buchstabe ist jeweils auf dem Pfad zu finden.

Die Zahl-Karten der kleinen Arkana sind

äquivalent dazu in einem Kreis abgebildet - Die Asse sind in einen weißen Kreis, die Zweier in einem grauen ...

und-so-weiter.

 

 

Diese Bilder sind prinzipiell symbolisiert dargestellt.

Ab und zu findet man aber interessante Aspekte, wie hier als Beispiel die Scheiben 7 - Man denke an Waite.

Nach so etwas muß man aber etwas suchen, es ist also eher eine Ausnahme.

 

 

 

Bei den Hofkarten befinden sich die Personen wieder ausserhalb der jeweiligen Sephiroth-Kreise.

Auf der Hofkarten-.Seite ist zu sehen, daß aber auch alle Könige, Königinnen, Prinzen und Prinzessionnen eine  zusammengehörige Einheit bilden.

-> Immer in der gleichen Anordnunge sind diese um das jeweilige Hofkarten-Sephiroth gruppiert.

 

Beginnend immer rechts oben geht es im Uhrzeigersinn entlang der Elemente. Zuerst Feuer, dann Wasser und Luft bis zur Erde.

 

Die Farben der Sephiroth entsprechen auch hier der allgemeinen Farb-Zuordnung:

König und Königin stehen auf 2 und 3; Zuerst manifestiert sich der König als erste männliche Emanation Gottes auf der männlichen rechten Säule des Baumes in Chokhmah (2) , und während die Königin passend dazu in Binah (3) folgt, stehen Prinz und Prinzessin in der Abfolge der mittleren Säule des Lebensbaumes nach unten.

 

Der Prinz symbolisert sich in Tiphereth (6) und die Prinzessinnen bilden den erdlichsten Abschluß in Malkuth (10).

Deshalb sind auch die Prinzessinnen etwas verschieden-Farbig sortiert, welches in der Farb-Nuancierung dieses Sephiroth einen Erd-fabigen Mix darstellen sollen.

Ein ganz kurzer Anriß, wie das Tarot of the Sephiroth im Sinne des Lebensbaumes aufgebaut ist.

Scheiben 7 - Sephiroth und Waite

llustrations from the
Rider-Waite® Tarot
Tarot of the Sepiroth
reproduced by permission of
U.S. Games Systems, Inc.,
Stamford, CT 06902 USA.
 
Copyrights by U.S. Games Systems, Inc.
 
Further reproduction prohibited.
Visit the world’s best source for tarot decks at www.usgamesinc.com
The Rider-Waite® Tarot Deck is a registered trademark of U.S. Games Systems, Inc.

Hier alle 22 Karten auf den jeweiligen Pfaden des Baumes:

Crowley:

Waite:

 

HOME
Kartendecks
Vokabular /  Lexikon
Verschiebe-Seiten
Einzel-Karten-Vergleiche
Impressum

Tarof of the

Sephiroth:

Alle Bilder werden auch hier (wie gewohnt) beim anklicken in ein externes Fenster in Großansicht sichtbar.

Kabbala
Kabbala-Seiten
Papus
G.D.

Die große Arkana auf den 22 Pfaden: